Biblische Esel - Quaternio Adventskalender 2019

Quaternio Adventskalender 2019

Biblische Esel

Erst die Kombination von Ochs und Esel macht die Krippe, in die das neugeborene Christuskind in der Heiligen Nacht gelegt wird, ikonographisch komplett. Freilich erwähnt sie keiner der vier Evangelisten. An anderer Stelle in der Bibel werden Esel durchaus genannt: sowohl im Alten als auch im Neuen Testament. Ihrer Darstellung in der mittelalterlichen Buchmalerei ist der Adventskalender 2019 gewidmet. → Mehr …

Quaternio Adventskalender – Türchen 6
Quaternio Adventskalender – Türchen 11
Quaternio Adventskalender – Türchen 5
Quaternio Adventskalender – Türchen 18
Quaternio Adventskalender – Türchen 1
Quaternio Adventskalender – Türchen 22
Quaternio Adventskalender – Türchen 19
Quaternio Adventskalender – Türchen 8
Quaternio Adventskalender – Türchen 12
Quaternio Adventskalender – Türchen 15
Quaternio Adventskalender – Türchen 17
Quaternio Adventskalender – Türchen 7
Quaternio Adventskalender – Türchen 2
Quaternio Adventskalender – Türchen 23
Quaternio Adventskalender – Türchen 14
Quaternio Adventskalender – Türchen 9
Quaternio Adventskalender – Türchen 10
Quaternio Adventskalender – Türchen 4
Quaternio Adventskalender – Türchen 16
Quaternio Adventskalender – Türchen 3
Quaternio Adventskalender – Türchen 24
Quaternio Adventskalender – Türchen 21
Quaternio Adventskalender – Türchen 13
Quaternio Adventskalender – Türchen 20

Biblische Esel

Das richtige Kalendertürchen kann an jedem Morgen ab 9 Uhr den ganzen Tag lang per Klick geöffnet werden. Am Ende des Tages bleibt die Tür dann offen stehen.
Nachfolgend sind die einzelnen Bildbeschreibungen nochmals aufgelistet – jeweils mit einem Link zur betreffenden Faksimile- oder Kunstbuch-Edition.

Türchen 1: Ochs und Esel in der Weihnachtsminiatur des → Peterborough-Psalters (fol. 10v)

Türchen 2: Esau, Jakobs älterer Bruder, führt einen Esel am Zügel, auf dessen Sattel ein Jagdnetz geschnallt ist (1. Mose 25,27), Darstellung in der → Wiener Genesis (p. 15)

Türchen 3: Die hochschwangere Maria vor der Geburt Christi im Stall von Bethlehem mit Ochs und Esel, Miniatur im → Legendarium der Sforza (fol. 38v)

Türchen 4: Ochs und Esel im → Bamberger Psalter (fol. 8r)

Türchen 5: Das Jesuskind auf einem Esel (Paraphrase auf den Einzug Jesu in Jerusalem am Palmsonntag), Zeichnung von Albrecht Dürer im → Gebetbuch Kaiser Maximilians I. (fol. k3v)

Türchen 6: Liebevoll blicken Ochs und Esel auf das von Engeln bewachte neugeborene Jesuskind in der Krippe, Darstellung im → Sobieski-Stundenbuch (fol. 52r)

Türchen 7: Ochs und Esel hinter der gebauten Krippe mit dem Jesuskind im Geburtsbild des → Rheinauer Psalters (fol. 8v)

Türchen 8: Hinter dem Jesuskind auf einem Kissen, das von Maria und Josef angebetet wird, lugt ein zotteliger Eselskopf ins Körbchen, → Gebetbuch der Claude de France (fol. 19v)

Türchen 9: Josefs Brüder kommen wegen der Hungersnot nach Ägypten, wo ihre Säcke mit Getreide gefüllt werden (1. Mose 42,6–25), → Goldener Münchner Psalter (fol. 15v)

Türchen 10: Die Sabäer erschlagen Hiobs Knechte und treiben seine Rinder und Eselinnen weg (Hiob 1,14–15), → Münchener Furtmeyr-Bibel (fol. 148rb[1])

Türchen 11: Gott erschafft die Landtiere und die Vögel, darunter erkennbar auch einen Esel, Darstellung in der → Fibel der Claude de France (p. 2)

Türchen 12: Ochs und Esel bei der Geburt Christi, → Bamberger Evangelistar (fol. 63v)

Türchen 13: Wunder der vor der Hostie knienden Mauleselin des heiligen Antonius von Padua, → Très Riches Heures (fol. 129v)

Türchen 14: Aus dem Dunkel des Stalls in Bethlehem bestaunen Ochs und Esel das Jesuskind in der Krippe, → Briçonnet-Stundenbuch (fol. 40r)

Türchen 15: Abraham mit Reitesel führt seinen Sohn Isaak zur Opferstätte, Randminiatur im → Missale Albrechts von Brandenburg (fol. 287r)

Türchen 16: Christus reitet auf einer Eselin mit Fohlen am Palmsonntag in Jerusalem ein, → Peterborough-Psalter (fol. 33r)

Türchen 17: Adventus Christi in Jerusalem, → Breslauer Psalter (fol. 50r)

Türchen 18: Ochs und Esel im Stall von Bethlehem, → Salzburger Missale (fol. 3v)

Türchen 19: Ochs und Esel bei der Geburt Christi, Weihnachtsinitiale im → Codex Gisle (p. 25)

Türchen 20: Sechszeilige Zierinitiale D mit der Geburt Christi samt Ochs und Esel im Binnenfeld, → Goldener Münchner Psalter (fol. 152v)

Türchen 21: Ochs und Esel (dunkelbraun, gestreift) hinter der Krippe in der Weihnachtsminiatur des → Speyerer Evangelistars (fol. 5v)

Türchen 22: Auf dem Weg nach Bethlehem reitet die hochschwangere Maria auf einem Esel, den Josef am Zügel führt, → Codex Gisle (p. 17)

Türchen 23: Ochs und Esel am Kopfende der Krippe mit dem Jesuskind, um das Maria, Josef und fünf Engel versammelt sind, → Stundenbuch der Margarete von Orléans (fol. 75r)

Türchen 24: Ochs und Esel beäugen das Jesuskind in der Krippe, Weihnachtsbild im → Stammheimer Missale (fol. 92r)

Eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit!



Wir verwenden Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite. Um mehr über Cookies zu erfahren (und wie Sie diese deaktivieren können), lesen Sie unsere Hinweise zum Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz und Cookies

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen