Proverbes en rimes

Ein mittelalterliches Sprichwörterbuch

Die Kunstbuch-Edition auf einen Blick

2 Bände, 192 und 256 Seiten, im Format 13,0 x 20,0 cm.
Band 1: Wiedergabe aller 182 Illustrationen und Gedichte der Proverbe en rimes in Originalgröße.
Band 2: Vollständige Transkription der mittelfranzösischen Gedichte, deutsche Übersetzung mit Einführung von Roland Ißler, Universität Bonn.

Normalausgabe: Leinenbände mit Goldprägung (Bd. 2), Fadenheftung, Schmuckschuber.
Vorzugausgabe: Blindgeprägter Lederband mit Echtgoldschnitt (Bd. 1), getreu dem Original handgebunden, Leinenband (Bd. 2), Fadenheftung, Leinenschuber. Limitierte Auflage: 180 Exemplare.

Das heute in der Walters Art Gallery in Baltimore aufbewahrte Sprichwörterbuch Proverbes en rimes (W.313) bietet einen wahren Schatz an mittelalterlichen Lebensweisheiten. Viele Sprichwörter treffen seit Jahrhunderten den Nagel auf den Kopf und sind noch heute in unserem Sprachschatz gebräuchlich. Dieses sehr seltene Beispiel spätmittelalterlicher illustrierter Populärliteratur eröffnet dem heutigen Betrachter eine ganz neue Sicht auf die Lebenswelt des späten 15. Jahrhunderts!

Mittelalterliche Lebensweisheiten

Die Sammlung Proverbes en rimes wurde um 1485–1490 im Südosten Frankreichs für ein Publikum der sich neu bildenden bürgerlich-städtischen Gesellschaft zusammengestellt. Die Präsentation der insgesamt 182 sprichwörtlichen Wendungen ist außergewöhnlich: 182 Federzeichnungen illustrieren die mittelfranzösischen achtzeiligen Gedichte, die immer je ein Sprichwort paraphrasieren oder darauf enden. Das Sprichwort als Träger universeller Lebensweisheit im Gewand alltäglicher Handlungen wird von den Künstlern geradezu buchstäblich umgesetzt: Die Zeichnungen zeigen in unbekümmerter Weise die alltägliche Welt der Kaufleute, Händler und Handwerker jenseits höfischer Repräsentationskunst – ein einmaliger Einblick in die Welt des Mittelalters!

Unterhaltsame Literatur für die Mittelschicht

Die Federzeichnungen in dem Sprichwörterbuch Proverbes en rimes gehören zu den ganz seltenen erhaltenen Beispielen eines Typs von populärer Illustration, wie er einst in Frankreich weit verbreitet gewesen sein muss, auch wenn sich nur sehr wenige Zeugen erhalten haben. Gegen Ende des 14. und das ganze 15. Jahrhundert hindurch führt die zunehmende Ausbreitung von Bildung zu einer stetig steigenden Nachfrage nach illustrierter weltlicher Literatur. Das Sprichwörterbuch richtet sich an die in ihm beschriebenen Vertreter einer bürgerlich-städtischen Mittelschicht, eine aufstrebende ambitionierte Gesellschaft, die sich preiswerte und unterhaltsame Bücher wünschte, um sich daran zu erfreuen.

Feine Federzeichnungen

Die wahrscheinlich von drei verschiedenen Künstlern einer Werkstatt ausgeführten halbseitigen Illustrationen sind gänzlich in feinen Federstrichen mit hellbrauner Tinte gehalten. Allen gemeinsam ist die Methode, ihre Figuren mit feinen, engen, vertikalen Strichen zu modellieren. Dabei sorgt die frische Leichtigkeit der Bilder auch heute noch für Unterhaltung und bietet eine hervorragende Hilfe, um das dazugehörige Sprichwort leichter zu entschlüsseln.

Kunstbuch-Edition: Proverbes en rimes
Kunstbuch-Edition: Proverbes en rimes, fol. 17v
Kunstbuch-Edition: Proverbes en rimes, Begleitband S. 98

Online-Bestellung

Hier geht es direkt zum Online-Shop, wo Sie die Kunstbuch-Edition bequem bestellen können.

Ihre Mitteilung an uns

Sie haben Wünsche, Fragen oder Anregungen? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!



Wir verwenden Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite. Um mehr über Cookies zu erfahren (und wie Sie diese deaktivieren können), lesen Sie unsere Hinweise zum Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz und Cookies

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen